Seniorenumzug – Umzug im Alter

30. November 2020, Diana Tran

Für viele Menschen ist ein Umzug oftmals eine Lebensveränderung und zugleich eine Herausforderung. Denn ein Umzug bringt nicht nur organisatorische Anforderungen mit sich, sondern ist auch mit einer Menge körperliche Kraftaufwand verbunden – besonders ein Umzug in höherem Alter kann es durchaus sehr herausfordernd sein.

Kein Grund zur Sorge! Sirelo verrät Ihnen, was Sie bei einem Seniorenumzug beachten müssen und mit unseren Tipps kann der Umzug reibungslos verlaufen.

Seniorenumzug: Seniorengerechte Wohnungen suchen

Sie planen einen Umzug in eine barrierefreie Wohnung und dabei kann es viele Gründe geben. Für ein Seniorenumzug können triftigen Gründe sein, wie:

  • Die Gesundheit kann dabei eine Rolle spielen
  • Die alte Wohnung ist nicht seniorengerecht, wie steile Treppen
  • Der Weg zum Arzt, zum Supermarkt oder Bushaltestelle ist nicht in der Nähe
  • Die Kinder wollen mehr um ihre Eltern sorgen, wohnen aber zu weit weg
  • Die alte Wohnung ist zu groß

Deshalb will ein Seniorenumzug gut geplant sein. Dabei raten wir Ihnen sich im Vorfeld an die möglichen Optionen, wie die Seniorenresidenz, die Senioren-WG, das betreute Wohnen oder eine “normale” Wohnung darüber Gedanken zu machen. Vergessen Sie dabei nicht, dass die Wohnung seniorengerecht sein sollte – sprich weitgehend barrierefrei, wenn Sie plötzlich einen Rollator benötigen.

Damit Sie eine grobe Vorstellung haben, wie hoch die Kosten sind, haben wir Ihnen nachfolgend eine Tabelle erstellt:

Typ ArtRandnotizmonatliche Kosten
SeniorenresidenzKosten und Angebot gestalten sich in den verschiedenen Seniorenstiften unterschiedlich.Rund um 1.500 €
Betreutes WohnenFür 1-Zimmerwohnung ca. 25qm²52 € und hinzu Wohndarlehen ca. 4.000 €
Senioren-WohngemeinschaftZwischen 600 – 1.000 €

Hinweis: Diese Preise sind nur grobe Schätzungen und ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

Seniorenumzug mit Umzugsunternehmen

Gerade mit einem Umzug mit älteren Menschen bietet sich ein Umzugsunternehmen ideal an. Denn ältere Menschen werden beispielsweise schwere Umzugskartons nicht mehr selbst tragen können. Aber wir haben gute Neuigkeiten für Sie: Daraufhin gibt es zahlreiche Umzugsunternehmen, die auf Seniorenumzüge spezialisiert sind und bereits Erfahrungen gemacht haben. Zudem können Sie für Ihren Umzug Leistungen in Anspruch nehmen, wie De- und Remontage, Entrümpelungsservice oder Be- und Entladen Ihres Umzugsgegenstände. Damit nimmt die Umzugsfirma nicht nur Ihnen die Arbeit ab, sondern auch Verwandte und Bekannte sind damit entlastet.

Seniorenumzug

Wählen Sie die Größe Ihres Umzugs, um verschiedene Umzugsangebote anfordern zu können.

Ein Umzug in Eigenregie ist durchaus möglich und Sie können dabei Kosten sparen. Denken Sie aber daran, dass ein Umzug für älteren Menschen sehr emotional sein kann. Schon allein beim Ausmisten fällt es ältere Menschen sehr schwer sich von alten Dingen zu trennen. Mit dieser Begründung können Sie sich während des Umzugs auf die Senioren konzentrieren und sie bei der Planung helfen. Verbringen Sie die gemeinsame Zeit miteinander während Sie beispielsweise alte Fotoalben anschauen und begleiten Sie mit ihnen den Umzugsprozess. Das wertvollste ist und bleibt die Familie, nicht wahr? Also, warum nicht den ganzen Umzugsprozess den Profis überlassen?

Seniorenumzug

Umzug im Alter planen

Bei einem bevorstehende Seniorenumzug gibt es eine Menge zu erledigen. Aber wo fangen Sie am besten an? Hiernach raten wir Ihnen sich zunächst um die administrativen Aufgaben zu kümmern, wie beispielsweise alte Wohnung kündigen und ummelden oder gegebenenfalls den Versorger wechseln. Hinterher geht es ans Packen, die Sie damit auch möglichst früh beginnen sollen. Demzufolge können Sie alte Dingen aussortieren und entweder verkaufen oder an soziale Einrichtungen, wie die Caritas oder das Rote Kreuz spenden.

Damit Sie nichts aus dem Augen verlieren und weitere Aufgaben als auch Erledigungen nicht vergessen, erhalten Sie auf unsere Seite im Detail eine Umzug Checkliste. So kann Ihr Seniorenumzug reibungslos ablaufen!

Tipp: Außerdem raten wir Ihnen eine separate Tasche nur mit den wichtigsten Dingen, beispielsweise Alltagshilfen und Medikamente, zu packen. Damit können Sie schnell zugreifen, wenn Sie etwas benötigen.

 Nach dem Umzug

Ist der Umzug erfolgreich abgeschlossen, raten wir Ihnen sich mit dem Nachbarn vertraut zu machen und sich neue Kontakte anzuknüpfen. Des Weiteren können Sie sich die Ortschaft erkundigen, wie:

  • Wo ist der nächste Supermarkt, Apotheke oder Arzt?
  • Welche Buslinie fährt zum Beispiel in die Stadt?

Wir hoffen, dass Sie diese Seite informativ gefunden haben. Wir sind uns sicher, dass Sie den Umzug meistern werden.

Viel Erfolg bei Ihren Seniorenumzug!

Teile diesen Artikel: