Checkliste für den Auslandsumzug

Kostenlosen PDF-Download

Ein Umzug ins Ausland ist voller Aufregung und Abenteuer. Haben Sie daher alles vorbereitet und nichts vergessen? Um unnötigen Stress zu vermeiden, hat Sirelo Ihnen eine umfangreiche Checkliste für den Auslandsumzug erstellt. Diese Umzugscheckliste soll Ihnen dabei helfen, den Überblick zu behalten und bei der Organisation Nutzen bringen.

Erhalten Sie 5 Angebote
Sparen Sie noch heute!

Ziehen Sie einen Umzug innerhalb Österreichs in Erwägung? An diese Stelle besuchen Sie unsere Seite Umzug Checkliste innerhalb Österreichs.

Tipp: Aufgaben und Erledigungen geraten immer mal in Vergessenheit. Aus diesem Grund können Sie unsere kostenlose Umzugscheckliste als PDF herunterladen. Hierbei sind sowohl wichtige administrative als auch organisatorische Aufgaben aufgelistet.

Auslandsumzug: Covid-19

Bezüglich der aktuellen Lage ist ein Auslandsumzug zwar möglich, dennoch erwies es sich als schwierig und hat eine Auswirkung auf die Umzugsbranche. Die Regeln sind in den verschiedenen Ländern unterschiedlich. Darüber hinaus sollten Sie sich über die aktuellen Maßnahmen zu Ihrem gewünschten Zielland auf der Seite der Regierung gründlich informieren.

Tipp: Auf der Seite Umzug trotz Corona erhalten Sie alle wesentlichen FAQ zum Umzug in der aktuellen Lage.

Ein paar Monate vor der Umzugsplanung

Haben Sie sich entschieden in welches Land Sie umziehen möchten? Dann ist es zunächst ratsam sich um alle notwendigen Unterlagen zu kümmern.

Prüfen Sie die Einreisebestimmungen

Umzüge innerhalb der EU: Als EU-Bürger brauchen Sie keine zusätzlichen Dokumente. Hingegen müssen Nicht-EU Bürger eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen.

Umzüge ins außereuropäische Ausland: Informieren Sie sich über die Regularien und beantragen Sie gegebenenfalls Visum und Arbeitserlaubnis.

Hinweis: Überprüfen Sie die Gültigkeit Ihrer Ausweisdokumente. Des Weiteren sollten Sie sich genau über die Zoll- und Einreisebestimmungen informieren, damit der Umzug reibungslos läuft.

Auslandsumzug: Reden wir über Geld

Informieren Sie sich, welche Kosten durch den Auslandsumzug auf Sie zukommen werden. Darüber hinaus empfiehlt es sich, einen Kostenplan zu erstellen, damit Sie einen groben Überblick haben. Wenn Sie einen Überseeumzug planen, informieren Sie sich über Container-Umzüge.

Tipp: Die Größe Ihres Umzugs ist ein entscheidender Faktor auf die Umzugskosten. Je weniger Hausrat, desto günstiger ist Ihr Umzug. Dementsprechend bieten wir Ihnen unsere benutzerfreundlicher Volumen-Rechner an, um Ihr Volumen ermitteln zu können.

Auswahl einer Umzugsfirma

Ein Umzug ins Ausland ist herausfordernd und es ist fast unmöglich, ohne die Hilfe eines Umzugsfirma durchzuführen. Daher lassen Sie die Umzugshelfer Ihnen unter die Arme greifen. Ebendarum haben wir auch diesen Schritt mit auf die Umzugscheckliste gepackt. Demzufolge rät Sirelo Ihnen mehrere Umzugsangebote anzufordern und sie zu vergleichen.

Tipp: Anhand unserer Eigenrecherche haben wir Ihnen die Top internationalen Umzugsunternehmen aufgelistet.

Kündigen Sie Ihren Mietvertrag rechtzeitig

Unbefristete Mietverträge haben meist eine Kündigungsfrist von nur einem Monat. Überprüfen Sie aber, welche Frist im Mietvertrag vereinbart wurde!

Befristete Mietverträge können Sie nach Ablauf eines Jahres der ursprünglich vereinbarten Dauer vor Ablauf der Zeit unter Einhaltung einer dreimonatigen Frist kündigen.

Auslandsumzug Checkliste

Kurz vor dem Auslandsumzug

Haben Sie die großen bürokratischen Hürden überwunden und Ihren internationalen Umzugsfirma gefunden? In der letzten Woche vor Ihrem Auslandsumzug sollten Sie bereits alle wichtigen Sachen erledigt haben. Kurz vor dem Umzug fallen nur noch die letzten Kleinigkeiten an:

Wohnsitz in Österreich abmelden

Die Abmeldung muss beim zuständigen Meldeamt innerhalb von drei Tagen vor bis drei Tage nach der Übersiedlung erfolgen.

Außerdem bereiten Sie Ihre alte Wohnung zur Übergabe vor, indem Sie eine Endreinigung sowie letzte Schönheitsreparaturen durchführen.

Auslandsumzug: Versicherungsschutz

Wussten Sie, dass Sie nicht in allen Ländern automatisch krankenversichert sind? In manchen Ländern müssen Sie sich bei einer Krankenkasse anmelden und zusätzlich empfiehlt es sich eine private Krankenversicherung abzuschließen. Neben der Krankenversicherung sollten Sie sich unter anderem auch um diese Versicherungen kümmern:

  • Unfallversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Umzugsversicherung
  • Hausratsversicherung
  • Kfz-Versicherung

Packen

Fangen Sie mit dem Ausmisten an und trennen Sie sich von alten, nicht mehr gebrauchten Sachen. Des Weiteren ist es ratsam, einen Überlebenskoffer mit Kleidung, Medikamenten und Waschzeug für die ersten Tage zu packen.

Tipp: Brauchen Sie Hilfe? Kein Problem, auch an dieser Stelle geben wir Ihnen unsere Tipps beim Umzugskartons packen.

Verträge kündigen und Adressänderungen

Hierbei raten wir Ihnen, alle laufenden Verträge aufzulisten, wie:

  • Internet- und Telefonverträge
  • Mitgliedschaften in Vereinen und Verbänden
  • Abonnements

Zudem besteht in manchen Fällen die Möglichkeit auf ein Sonderkündigungsrecht oder den Vertrag auf eine andere Person zu übertragen. Um Briefe und Päckchen von Ihrer alten Adresse ins Ausland weiterzuleiten, richten Sie online bei der Post einen Nachsendeauftrag ein.

Tipp: Welchen Behörden Sie noch über Ihre Adressänderung informieren müssen, lesen Sie hier.

Überweisung Ihres Geldes

Erkundigen Sie sich vor dem Umzug ins Ausland über Geldtransfer.

Einreisen mit Ihrem Vierbeiner

Ziehen Sie mit Ihrem Treugefährten ins Ausland? In der Regel gelten in fast alle Länder die gleichen Einreisebestimmungen für Haustiere. Informieren Sie sich in unserem Blog Umzug mit Haustieren, worauf Sie achten müssen.

Stressfreier Umzugstag

Kaum zu glauben, aber Sie haben es fast geschafft! Bevor Sie die Seele baumeln lassen, sollten Sie diese Schritte noch kurz erledigen:

  • Lesen Sie die Zählerstände der alten Wohnung ab, damit Sie diese Ihrem Strom- und Gasanbieter für die Endabrechnung übermitteln können.
  • Lassen Sie sich den einwandfreien Zustand der Wohnung im Übernahmeprotokoll bestätigen.
  • Fordern Sie die Mietkaution ein.
  • Gehen Sie sicher, dass alle Umzugsgüter verladen sind und bestätigen Sie dies mit ihrer Unterschrift auf dem Frachtbrief.

Nach dem Umzug ins Ausland

Nachdem Sie Ihr neues Zuhause erreicht haben, sind Sie sicherlich damit beschäftigt, die Umzugskartons so schnell wie möglich auszupacken und alles einzurichten. Kümmern Sie sich trotzdem so schnell wie möglich um diese Dinge:

  • Prüfen Sie den Zustand des Umzugsguts: Sollte etwas fehlen oder sind beim Umzug Schäden entstanden, melden Sie dies unverzüglich Ihrem Umzugsunternehmen.
  • Erledigen Sie alle Behördengänge: Melden Sie Ihren neuen Wohnsitz bei der zuständigen Behörde an sowie ggf. auch Ihr Auto.
  • Eröffnen Sie ein neues Bankkonto: Zwar können Sie zunächst Ihr deutsches Konto nutzen, aber auf Dauer raten wir Ihnen, ein neues Bankkonto zu eröffnen. Ein Konto vor Ort ist nicht nur für die Mietzahlung notwendig, sondern auch für den Erhalt Ihres Gehalts.

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben es geschafft! Jetzt sind Sie gut gewappnet und der Umzug ins Ausland kann sorgenfrei erfolgen. Fühlen Sie sich noch nicht sicher? Keine Panik – erfahren Sie mehr über Auslandsumzüge, indem Sie die verlinkten Seiten unten lesen.

Sirelo wünscht Ihnen alles Gute!