Container Umzug

Sie möchten ins Ausland auswandern aber nichts zurücklassen? Am liebsten würden Sie Ihren kompletten Haushalt mit all Ihren Habseligkeiten mitnehmen? Mit einem Umzugscontainer ist dies heutzutage überhaupt kein Problem mehr. In diesem Artikel finden Sie alles was Sie über einen Container Umzug wissen sollten – Kosten, Angebotsvergleiche, Größen, Lieferoptionen, verbotene Inhalte und mehr.

Übersicht:

Was kostet ein Container Umzug?

Die Frage nach den Kosten eines Container Umzuges lässt sich nicht ohne Weiteres mit einer einzigen Zahl beantworten. Die Kosten für einen Container Umzug hängen von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Im Folgenden finden Sie eine Auflistung der Faktoren die einen Einfluss auf die Kosten eines Container Umzuges haben.

  • Das Umzugsvolumen bzw. die Containergröße
  • Distanz zwischen Ursprung- und Zielland
  • Abgangshafen
  • Transport vom Hafen im Zielland zum neuen Zuhause
  • (eigenständige) Beladung
  • Verzollung
  • Konkurrenz

Die nachfolgende Tabelle soll Ihnen einen Überblick über die durchschnittlichen Kosten eines Container Umzuges von Österreich in beliebte Zielländer verschaffen.

Wichtig: Es handelt sich bei diesen Angaben lediglich um Richtwerte. Bitte beachten Sie, dass es möglich ist, dass die Kosten Ihres Container Umzuges von diesen Werten abweichen.

Zielland20 Fuß Container40 Fuß Container
England5.500 – 7.500 €8.600 – 11.600 €
USA7.900 – 10.600 €12.200 – 16.500 €
Argentinien6.600 – 10.900 €10.300 – 17.000 €
Norwegen5.800 – 7.900 €9.100 – 12.200 €
Spanien6.300 – 8.500 €9.800 – 13.100 €
Schweden5.700 – 7.600 €8.900 – 11.900 €
Türkei6.600 – 10.900 €10.200 – 16.800 €
Brasilien7.100 – 11.700 €11.100 – 18.100 €

Weitere Informationen zu den Kosten eines Auslandsumzugs finden Sie außerdem in unserem Artikel „Die Kosten eines internationalen Umzugs„.

Sie möchten einen konkreten Kostenvoranschlag für Ihren Container Umzug?

Lassen Sie uns gleich hier die Details zu Ihrem Umzug zukommen. Auf Basis Ihrer Angaben sind wir in der Lage Ihnen einen Kostenvoranschlag von bis zu fünf unterschiedlichen Umzugsunternehmen zuzusenden.

Was wird mein Umzug kosten?
5 kostenlose Angebote anfordern

Werfen Sie außerdem einen Blick auf unseren Artikel „Umzugsangebote & die wichtigsten Tipps beim Vergleich„. Dort erfahren Sie, worauf Sie beim Vergleich verschiedener Umzugsangebote achten sollten.

So sparen Sie Kosten bei Ihrem Container Umzug

Ein Container Umzug ins Ausland ist mit hohen Kosten verbunden. Dennoch können Sie mit dem ein oder anderen Tipp einige Kosten sparen.

Eigenständige Beladung

Wenn Sie die Beladung des Containers selbst übernehmen, können Sie bei Ihrem Container Umzug einige Kosten sparen. Dabei hat es sich als äußerst nützlich erwiesen die Innenwände des Containers zum Schutz Ihrer Möbel mit dünnen Styroporplatten zu verkleiden. Diese erhalten Sie in jedem Baumarkt. Beginnen sollten Sie das Beladen des Containers mit Flachhölzern wie Einlegeböden, Schrankelementen, etc. Darauf aufbauend können Sie dann Ihre Umzugskartons stapeln und die restlichen Möbelstücke verstauen.

Teil-Containerladung

Mit einer Teil-Containerladung können Sie eine Menge Kosten sparen. Außerdem ist es aus Kostengründen in manchen Fällen durchaus sinnvoll ein sperriges Möbelstück zurückzulassen, wenn dadurch ein kleinerer oder gar kein Container benötigt wird. Mehr zum Thema Teil-Containerladung erfahren Sie hier.

Wie Sie bei Ihrem Umzug weitere Kosten sparen können, erfahren Sie in unserem Artikel „Günstig umziehen – So sparen Sie bei Ihrem Umzug“.

Welche Containergrößen gibt es?

Aller Anfang ist schwer – Das Schwierigste bei einem Container Umzug ist die Wahl der richtigen Containergröße. Vor allem auch deshalb, weil diese einen großen Kostenfaktor darstellt. Nachfolgend finden Sie einen Überblick der unterschiedlichen Standard-Containergrößen.

ContainerMaßeFassungsvermögen
20 Fuß Container6,0 x 2,4 x 2,5 Meterca. 32 m³
40 Fuß Container12,0 x 2,4 x 2,5 Meterca. 65 m³
40 Fuß Container High-Cube12,0 x 2,4 x 3,0 Meterca. 80 m³
45 Fuß Container High-Cube14,0 x 2,4 x 3,0 Meterca. 90 m³

Doch was bedeutet das denn nun? Was und wie viel genau passt in welchen Container?

Erfahrungen aus der Praxis haben gezeigt, dass bei einem Umzug von Zwei- bis Dreizimmerwohnungen ein 20-Fuß-Container genügt. Wohingegen bei einem Umzug eines ganzen Einfamilienhauses in der Regel ein 40-Fuß-Container benötigt wird.

Die folgenden beiden Abbildungen sollten Ihnen dabei helfen ein besseres Verständnis über das Fassungsvermögen dieser beiden Containergrößen zu erlangen.

Was passt in einen 20 Fuß Container?

20 Fuß Container Inhalt

Was passt in einen 40 Fuß Container?

Inhalt 40 Fuß Container

Dennoch ist es sinnvoll Ihr exaktes Umzugsvolumen zu ermitteln.  Wir empfehlen Ihnen dazu unseren Volumenrechner zur Hilfe zu nehmen. Unser Volumenrechner hilft Ihnen dabei zu ermitteln wie viel Platz jedes einzelne Ihrer Möbelstücke bzw. Ihr gesamter Hausrat benötigt.

Berechnen Sie das Volumen Ihres Umzugs
Füllen Sie bitte aus, was Sie gerne befördern wollen und senden Sie die Ergebnisse an Ihre Email Adresse.

Tipp: Um das Volumen eines Containers voll und ganz zu nutzen, empfehlen wir Ihnen beim Beladen auf professionelle Hilfe setzen. Zudem ist es aus Kostengründen in manchen Fällen durchaus sinnvoll ein sperriges Möbelstück zurückzulassen, wenn dadurch ein kleinerer Container genügt.

Teil-Containerladung

Sollten Sie nur wenige Möbelstücke und Umzugskartons ins Ausland verschiffen wollen, so ist es in der Regel günstiger sich für eine Teil-Containerladung (LCL) oder ein sogenanntes Container-Sharing zu entscheiden. Bei dieser Option wird Ihr Umzugsgut mit anderen Kisten und Paletten im selben Container verschifft. Sie können dadurch bei Ihrem Container Umzug einige Kosten sparen. Dennoch sollten Sie bei einem Umzugsvolumen von unter zehn Kubikmetern auch den Lufttransport in Erwägung ziehen.

In jedem Fall aber lohnt es sich verschiedene Optionen miteinander zu vergleichen. In unserem Artikel „Internationale Umzüge – Die Top 10 Internationalen Umzugsfirmen in Österreich (2018)“ finden Sie eine Liste der 10 empfehlenswertesten internationalen Umzugsunternehmen in Österreich im Vergleich.

Tipp: Sollten Sie sich für eine Teil-Containerladung entscheiden, so empfehlen wir Ihnen außerdem Ihr Hab und Gut luftdicht in Folie zu verpacken. In den meisten Fällen werden in der Quarantäne alle internationalen Sendungen mit Pestiziden behandelt, um die Einschleppung von Schädlingen und Krankheiten zu verhindern.

Welche Lieferoptionen gibt es?

Sie können bei einem Container Umzug zwischen unterschiedliche Lieferoptionen wählen – Abhängig davon wie viel Sie selbst in die Hand nehmen möchten.

Hafen zu Hafen

Man spricht bei dieser Option von der Basis-Option. Dabei transportiert das Speditionsunternehmen den Container lediglich von Hafen zu Hafen. Die Abholung am Hafen im Zielland muss somit selbst organisiert werden.

Drop & Fill

Bei dieser Option wird der Container vor Ihrer Haustür platziert. Dort liegt es dann an Ihnen den Container zu befüllen. In einem nächsten Schritt wird der Container vom Transportunternehmen ins Zielland transportiert. Auch die Entladung liegt dann in Ihrer Verantwortung.

Tür zu Tür

Die Tür-zu-Tür-Variante stellt die stressfreiste, meist gewählte, aber auch teuerste Option dar. Hierbei wird der gesamte Prozess von einem Speditionsunternehmen übernommen.

Auf welchem Wege sollte der Container Umzug erfolgen?

Container Umzug Übersee

In der Regel wird der Container mit einem LKW bei Ihnen zu Hause abgeholt. Der Fahrer wird Ihnen dann eine Kopie des Transportauftrages aushändigen.

Schiff

Bei einem Überseeumzug stellt der Container Umzug mit dem Schiff grundsätzlich die kostengünstigste Option dar. Für den Transport wird jeder Container mit einem Spezialschloss ausgestattet, das erst bei der Ankunft wieder geöffnet wird. Bedenken Sie jedoch, dass Ihr Container-Frachtgut in jedem Fall gewissen, nationalen Zoll- und Einreisebestimmungen unterliegt. Der große Nachteil am Container Umzug mit dem Schiff ist, dass dieser mehrere Wochen bis Monate dauern kann.

Flugzeug

Der Lufttransport hat gegenüber dem Transport mit dem Schiff einen bedeutsamen Vorteil: Ihr Hab und Gut trifft deutlich schneller im neuen Zuhause ein. Dennoch bringt der Lufttransport auch einige Nachteile mit sich. Aufgrund hoher Sicherheitsstandards dürfen viele Dinge nicht mit dem Flugzeug transportiert werden. Zusätzlich können auch die unterschiedlichen nationalen Zoll- und Einreisebestimmungen die Einfuhr Ihres Hausrats stark einschränken. Hinzu kommt, dass der Umzug mit dem Flugzeug eine sehr kostspielige Angelegenheit darstellt.

Was darf nicht in den Container?

Welche Habseligkeiten über die Grenzen transportiert werden dürfen hängt von den jeweiligen Bestimmungen & Regulierungen des Ursprungs- und des Ziellandes ab. Beispiele für generell unzulässigen Inhalt sind:

  • Brennbare Flüssigkeiten (z.B. Benzin, Öle, etc.)
  • Batterien
  • Explosives Material (z.B. Feuerwerkskörper, Druckerpatronen, Haarspray, etc.)
  • Feuerlöscher
  • Waffen
  • Lebensmittel & Alkohol
  • Pflanzen & Samen
  • Tiere
  • (Verschreibungspflichtige) Medikamente