Umzug mit Kindern – So gewöhnen sich die Kinder schnell ein

Letzte Aktualisierung am 26. Februar 2021, Diana Tran

Planen Sie einen Umzug mit Ihren Kindern? Dabei spielt ein Umzug mit Kindern eine große Rolle, da Sie Ihre Kinder emotional speziell auf die veränderte Situation als auch auf das neue Umfeld unterstützen müssen. Denn diese verändert sowohl den Alltag Ihres Kindes als auch die Sicherheit in deren gewohnten Umgebung. Daher haben wir Ihnen einen umfassenden Ratgeber-Tipps zusammengefasst.

Wir wollen Ihre Sorge im Vorfeld etwas wegnehmen! Um Sie und Ihre Kinder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, haben wir hier eine Kinder-Playliste erstellt:

Die Vorbereitungsphase bei einem Umzug mit Kindern

Zunächst ist es ganz wichtig mit Ihren Kindern vorab mit dem Thema Umzug auseinanderzusetzen. Ein Umzug mit Kleinkindern oder Babys erwies sich oftmals problemlos. Hingegen erfolgt ein Umzug mit älteren Kindern oder Jugendlichen etwas schwieriger. Hierbei gibt es zahlreiche und vor allem altersgerechte Bücher, in dem Sie Ihr Kind darauf vorbereiten können. Wir empfehlen Ihnen Ihr Kind von Anfang an auf die Umzugsreise mit zu nehmen und sie in die Umzugsplanung miteinzubeziehen, wie beispielsweise zu Besichtigungsterminen oder wenn Sie die Umzugssachen ausmisten müssen. An dieser Stelle können Kinder beispielsweise beim Umzugskartons packen, wie Spielsachen helfen. Des Weiteren können Sie Ihre Kinder an Entscheidungen teilnehmen lassen, wie bei der Gestaltung des Kinderzimmers zum Beispiel:

  • Welche Wandfarbe bevorzugt Ihr Kind?
  • Welches Regal gefällt Ihr Kind besser?

Hinweis: Wenn Ihr Kind keine Lust darauf hat, ist es ratsam es nicht dazu zu zwingen! Es ist völlig in Ordnung, dass Ihr Kind Zeit braucht, um das Ganze zu verarbeiten. Daher ist es wichtig Ihrerseits dem Kind Sicherheit zu vermitteln und Geborgenheit zu geben!

Außerdem können Sie zur Eingewöhnung mit Ihrem Kind die neue Umgebung und auch die neue Wohnung erkundigen. Sobald der Umzugstag bald ansteht, kann es für Ihrem Kind viel Stress auslösen. Den Abschied von Freunden zu nehmen ist für die meisten Kinder ein Albtraum. Mithilfe von einer Abschiedsfeier können die Kinder es besser verarbeiten. Dennoch ein Umzug kann für ein Kind auch ein spannendes Abenteuer sein und muss nicht immer negativ ausgehen.

Tipp: Wollen Sie den Umzug selbst in die Hand nehmen? Dabei kann ein professioneller Umzugsunternehmen Ihnen unter die Arme greifen und die stressigen Aufgaben abnehmen. Dementsprechend haben Sie mehr Zeit, um Ihre Kinder zu kümmern und auch für das Wohl Ihres Kindes ist es vorteilhaft. Außerdem besteht die Möglichkeit Behördengänge, wie Wohnsitz ummelden, Telefon- und Internetanbieter, Versorger und vieles mehr über den Umzug zu informieren.

Umzug mit Kindern Wann ist die richtige Zeitpunkt für einen Umzug mit Kindern

Grundsätzlich raten wir Ihnen den Umzug mit Kindern möglichst auf ein ruhiges Datum durchzuführen, damit kein Stress für das Kind entsteht. Hiernach können Sie beispielsweise den Umzug in den Sommerferien planen.

Am Uumzugstag und nach dem Umzug

Sobald der Umzugstag ansteht, können Sie Ihre Kinder bei den Großeltern oder bei Bekannten unterbringen. In der neuen Wohnung sollten Sie zunächst auf die Wünsche und Bedürfnisse Ihres Kindes eingehen. Vergessen Sie dabei nicht, Ihr Kind Rückzugsmöglichkeiten zu ermöglichen! Ihr Kind braucht Zeit, um sich auf die neue Umgebung einzugewöhnen.

Tipp: Ein Umzug mit Kindern kann eine Herausforderung darstellen. Damit Sie dennoch alles im Überblick haben, laden Sie in unsere praktische Umzugscheckliste herunter.

Falls Sie sich noch nicht sicher sind, haben wir nachfolgend weiteren Artikeln für Sie hinterlegt, and er Sie sich richten können:

Wir wünschen Ihnen einen reibungslosen Umzug mit Ihren Kindern!

Teile diesen Artikel: