Umzug von Österreich nach Griechenland

Auswanderer Interview mit Frau Kaun

Wir haben mit M. Kaun gesprochen, um mehr über seine Umzugserfahrung von Dubai nach Romanshorn zu erfahren. Lesen Sie weiter und erhalten Sie Tipps aus erster Hand.

Geben Sie Ihren Standort ein und erhalten Sie Angebote für Ihren Umzug.

Erzählen Sie doch etwas über sich.

Ich bin in Österreich geboren und aufgewachsen und bin in Vorruhestand. Ich hatte immer schon meine Vorliebe für Griechenland. Jetzt habe ich endlich meinen Traum verwirklicht und bin nach Griechenland gezogen.

Was waren Ihr erster Gedanke zum Umzug?

Die Überlegung war,

  • was nehme ich denn überhaupt mit?
  • muss ich Möbel mitnehmen?
  • muss ich meinen privaten Sachen mitnehmen?

Das war so meine ersten Überlegungen, dann kam natürlich hinzu, wie ich das mache und wie es am besten funktioniert.

Was waren die Gründe für Ihren Umzug?

Die Gründe waren ganz einfach: Ich möchte mein Leben in Athen genießen.

War es schwierig für Sie alles hinter sich zu lassen?

Es waren sehr sehr sehr viele Gedanken und Überlegungen, aber letztendlich war es mir dann egal.

Umzug nach Griechenland

Wann haben Sie mit der Planung angefangen?

Ich habe im November begonnen meinen Umzug in Angriff zu nehmen und war zuerst auf Wohnungssuche in Athen. Über Ihren online Plattform bin ich im Grunde erst im März dieses Jahres umgezogen, da die Übersiedlung Anfang Februar/ März war.

Was waren aus Ihrer Sicht die wichtigsten Dinge, die man vor dem Umzug wissen sollte?

Man sollte wissen, was man alles ummelden oder kündigen muss. In Österreich muss man diese Dinge bekannt geben, wo man in der Zukunft lebt. Daher ist es ratsam auch frühzeitig damit anzufangen, damit man nichts vergisst.

Wie haben Sie sich für ein Umzugsunternehmen entschieden?

Ich habe im Internet angefangen nach einem Umzugsunternehmen zu suchen und eine Freundin hat mich auf ihre Plattform darauf hingewiesen. Was mir sehr gut gefallen hat war, dass ich verschiedene Umzugsfirmen genannt bekommen habe. Ich habe mich dann mit den Firmen in Verbindung gesetzt und daraus dann wirklich die Firma ausgewählt, was meine Meinung nach dem Besten war, beispielsweise das Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem habe ich mich auf Sirelo verlassen und die Bewertungen von den Umzugsfirmen davor gelesen.

Planen Sie einen Umzug nach Griechenland?
Wählen Sie die Größe Ihres Umzug und erhalten Sie Umzugsanfragen.

Was war für Sie das wichtigste bei der Auswahl eines Umzugsunternehmen?

Das Wichtigste für mich war die Erreichbarkeit und die ganzen Kommunikationen, wie die Übersiedlungsfirmen auf meine Wünsche oder Fragen eingehen. Auch der Preis hat irgendwo eine Rolle gespielt, damit ich mich eingrenzen konnte. Ich habe mich dann für KAE International s.r.o. entschieden, da sie auch in Athen Ihren Sitz haben.

Wie ist Ihr Umzugstag verlaufen?

Ich habe von der Firma die ganzen Unterlagen zugeschickt bekommen, was auszufüllen ist. Der Umzug lief wie gesagt super, da die Umzugsfirma total auf meine Wünsche eingegangen sind und die Sachen wurden abgeholt. Am Tag vor der Abholung habe ich dann zum Mittag einen Anruf bekommen, ob sie schon einen Tag früher kommen könnten. Es wäre ein Umzugswagen in der Nähe und ob es ein Problem wäre, wenn Sie schon die Sachen einen Tag vorher abholen. Für mich war das kein Problem, weil ich schon alles gepackt habe.

Als die Sachen in Athen angekommen sind, habe ich auch sofort Informationen erhalten, dass meine Sachen jetzt da sind und die Übersiedlung hat nur eine Woche gedauert. Es ist ganz toll unbeschädigt und in Ordnung angekommen. Ich habe damit gerechnet, dass das eine oder andere Sachen kaputt gehen und war sehr erstaunt, dass es keine Schäden gab.

War der Umzug trotz Corona Krise möglich bzw. gab es Hindernisse?

Diese ganzen Lockdowns sind überall… Meine einzigen Gedanken war nur, wie ich das alles mache und wie das mit der Auflösung meiner Wohnung in Österreich abläuft oder wie das Ganze funktioniert, wenn ich wieder nach Griechenland komme wegen der Einreisebeschränkungen und so weiter. Aber es hat alles wunderbar geklappt.

Hat Ihr Umzug so viel gekostet, wie Sie dachten?

Der Betrag mit Versicherung ist so entstanden, den ich erhofft habe. Ich weiß, dass es Übersiedlungsfirmen in Österreich dabei waren, da wären die Kosten das doppelte gewesen.

Wenn Sie zurückblicken, was wünschten Sie vor Ihrem Umzug gewusst zu haben?

Nein… es war nur für mich selbst nicht bewusst, wie chaotisch das Packen sein kann. Ich muss ganz ehrlich sagen, wie ich das angefangen habe mit dem Ein- und Auspacken, ob ich wegwerfe oder weggeben… Ich habe mir nur gedacht – ich kann nicht mehr…Mir ist bewusst geworden, wie viel Sachen ich eigentlich habe bzw. Sachen sind wieder aufgetaucht von dem ich gar nicht mehr wusste. Dieses Einräumen und Aussortieren habe ich mir einfacher vorgestellt.

Welchen Tipps würden Sie anderen Auswanderern mit auf dem Weg geben?

Ich habe meinen Checklisten und aufgehoben, was man alles erledigen muss und schauen, was man alles kümmern muss. Ich bin jederzeit bereit weitere Auskunft zu geben, wenn jemanden dazu Fragen hat.

Was gefällt Ihnen am besten in Athen und gibt es kulturelle Unterschiede?

Ich selbst habe von Athen noch nicht alles gesehen. Athen ist eine Altstadt und sobald die Geschäfte auch wieder offen haben, spürt man dieses Flair. Die Menschen hier sind wahnsinnig nett und hilfsbereit. Man lebt in eine Großstadt und das ist kaum vergleichbar, wie zum Beispiel Wien oder Amsterdam. Es gibt das Meer hier und wunderschöne Strände.

Das Leben in Griechenland ist aber locker 20 Jahre hinter Österreich, Holland oder Deutschland. Mit der Pünktlichkeit haben die Griechen nicht so. Wenn sie um 5e bei dir ausmachen, dann können Sie vorausgehen, dass es vor halb 6 sich nichts abspielt. Genauso wie in anderen Ländern ist es auch hier etwas hektisch und stressig, aber es fühlt sich einfach ganz anders an. Ich sage mal so: In Österreich kenn ich das nicht.

Vielen Dank Frau Kaun für das Interview! Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute in Griechenland und bleiben Sie vor allem gesund!