Umzugskosten berechnen – Die Kosten Ihres Umzugs

Sie planen einen Umzug und möchten eine genauere Vorstellung von den Kosten Ihres Umzugs bekommen? In diesem Artikel erhalten Sie einen Überblick über die durchschnittlichen Kosten eines Umzugs innerhalb Österreichs. Erfahren Sie wie österreichische Umzugsunternehmen die Preise für einen Umzug festlegen und wie Sie Umzugskosten sparen können. Nutzen Sie außerdem die Möglichkeit bis zu fünf Kostenvoranschläge für Ihren Umzug zu erhalten und miteinander zu vergleichen.

Überblick:

Das kostet ein Umzug innerhalb Österreichs

Sie werden sicherlich schon bemerkt haben, dass sich die Frage nach den Kosten Ihres Umzugs nicht ganz so leicht und schon gar nicht mit einer einzigen Zahl beantworten lässt. Die Kosten eines Umzugs setzen sich aus vielen verschiedenen Kosteneinflussfaktoren zusammen, die von jedem Umzugsunternehmen unterschiedlich gewichtet werden. Daher stellt das Umzugskosten berechnen und Umzugskosten schätzen eine große Herausforderung dar.

Die nachfolgende Tabelle soll Ihnen einen groben Überblick über die Kosten eines Umzugs innerhalb Österreichs bieten. Handelt es sich bei Ihrem Umzug um einen Auslandsumzug, so sollten Sie einen Blick auf unseren Artikel „Die Kosten eines internationalen Umzugs“ werfen.

Größe der WohnungEntfernungKosten
50 m2bis 150 km750 – 1.370 €
80 m2bis 150 km1.100 – 2.025 €
120 m2bis 150 km1.700 – 3.100 €
50 m2150 – 300 km820 – 1.600 €
80 m2150 – 300 km1.160 – 2.200 €
120 m2150 – 300 km1.770 – 3.350 €
50 m2300 – 700 km900 – 2.000 €
80 m2300 – 700 km1.200 – 2.700 €
120 m2300 – 700 km1.800 – 4.000 €

Wichtig: Es handelt sich bei diesen Angaben lediglich um Richtwerte. Wir können Ihnen nicht garantieren, dass diese Werte den Kosten Ihres Umzugs entsprechen.

› Gerne senden wir Ihnen auch die konkreten Kosten für Ihren Umzug zu. Weitere Informationen dazu finden Sie hier. ‹

Kosteneinflussfaktoren – So legen Umzugsunternehmen Ihre Preise fest

Die Kosten eines Umzugs setzen sich aus vielen unterschiedlichen Komponenten zusammen. Im Folgenden finden Sie eine Auflistung der verschiedenen Kosteneinflussfaktoren auf Basis derer Umzugsunternehmen ihre Preise festlegen.

1. Die Größe Ihres Umzuges

Das Umzugsvolumen stellt die Basis der Kosten eines jeden Umzuges dar. Je mehr Umzugskartons und Möbel Sie umziehen möchten, desto teurer wird Ihr Umzug. Die meisten Umzugsunternehmen werden, um Ihre Umzugskosten berechnen zu können, die Größe Ihres Umzugs (in m3) wissen wollen. Wir empfehlen Ihnen daher einen genauen Überblick über Ihr Umzugsvolumen zu haben.

Sie können Ihr Umzugsvolumen mithilfe unseres Volumenrechners ermitteln. Dieser hilft Ihnen dabei zu berechnen wie viel Platz jedes einzelne Ihrer Möbelstücke und wie viel Platz Ihr gesamter Hausrat benötigt.

Berechnen Sie das Volumen Ihres Umzugs
Füllen Sie bitte aus, was Sie gerne befördern wollen und senden Sie die Ergebnisse an Ihre Email Adresse.

Wichtige Informationen zum Umzugsvolumen bei einem Container Umzug finden Sie in unserem Artikel „Container Umzug„.

2. Die Distanz

Neben der Größe Ihres Umzugs, spielt auch die Distanz eine entscheidende Rolle bei der Umzugskostenkalkulation. Je größer die Distanz zwischen Ihrem derzeitigen Wohnort und Ihrem neuen Zuhause, desto höher die Kosten Ihres Umzugs. Umzugsunternehmen erhöhen den Preis dabei meist mit einer sogenannten Kilometerpauschale, also proportional pro km. Diese liegt bei durchschnittlich 0,50 € pro km.

3. Die Etage

Je komplizierter oder „anstrengender“ der Umzug Ihrer Möbel, desto höher sind in der Regel die Kosten für den Umzug. Einige Möbelspeditionen erheben eine gewisse Pauschale je Stockwerk.

4. Der Umzugstermin

Auch der Zeitpunkt Ihres Umzugs kann einen Einfluss auf die Umzugskosten haben. Erfahrungsgemäß werden die meisten Umzüge im Sommer und in den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr durchgeführt. Daher steigen die Umzugskosten in diesen Zeiträumen deutlich an. Um Kosten zu sparen sollten Sie Ihren Umzug außerhalb dieser Monate durchführen. Außerdem lohnt es sich frühzeitig (bis zu 300 Tage vor dem Umzug) mit den Umzugsunternehmen in Kontakt zu treten. Grund hierfür ist, dass die Speditionen dann noch nicht voll ausgelastet und damit um einiges flexibler und günstiger sind. Des Weiteren sollten Sie auf Saison- und Wochenendzuschläge achten.

Tipp: Legen Sie den Termin Ihres Umzugs auf einen Tag unter der Woche in der Mitte des Monats, so können Sie viele Kosten sparen.

Verpackungsmaterial Kosten beim Umzug

5. Verpackungsmaterialien und Packservice

Besitzen Sie eigenes Verpackungsmaterial oder möchten Sie die Umzugskartons der Möbelspedition verwenden? Möchten Sie Ihre Habseligkeiten lieber selbst verpacken oder möchten Sie diese Arbeit lieber den professionellen Fachkräften überlassen?

Auch bei den Themen „Verpackungsmaterial“ und „Verpacken“ lassen sich einige Kosten sparen. Je mehr Sie selbst organisieren und übernehmen, desto geringer werden die Umzugskosten.

Um Ihnen einen groben Überblick über die hierbei entstehenden Kosten zu geben haben wir die folgende Preisliste für Sie zusammengestellt. Die Tabelle enthält die durchschnittlichen Kosten, für das von einem Umzugsunternehmen bereitgestellte Verpackungsmaterial.

VerpackungsmaterialKosten
Umzugskarton (etwa 25 kg)2 – 3 € je Karton
Kleiderkarton (etwa 45 kg)15 – 20 € je Karton
Luftpolsterfolie1,50 – 2 € je Meter
Stretchfolie15 – 30 € pro Rolle

6. Demontage und Montage

Auch die Demontage und anschließende Montage Ihrer Möbel hat einen Einfluss auf die Kosten Ihres Umzugs. Statt den Komplettservice eines Umzugsunternehmen in Anspruch zu nehmen, können Sie auch Verwandte oder Freunde darum bitten, Sie bei diesen und ähnlichen Arbeiten zu unterstützen.

7. Beantragung von Halteverbotszonen

Auch das Beantragen von Halteverbotszonen stellt bei einem Umzug einen bedeutenden Kostenfaktor dar. Eine solche Beantragung empfiehlt sich vor allem dann, wenn Sie in der Stadt wohnen oder einen großen Umzug planen. Grund hierfür ist, dass ein blockierter Eingang den Umzug und damit die Arbeitszeit der Spedition unnötig in die Länge zieht. Dies wiederum erhöht die Kosten des Umzugs um ein Vielfaches. Die Beantragung kann auf Anfrage von der Möbelspedition übernommen werden. Dies kostet Sie in der Regel zwischen 100 und 150 € für eine Adresse.

8. Zusatzleistungen

Viele Umzugsfirmen bieten neben der Demontage, dem Transport der Möbel und der Montage, noch viele weitere Dienstleistungen an. Ob es sich um die Entrümpelung der alten Wohnung oder um eine Transportversicherung handelt, heutzutage bieten Möbelspeditionen beinahe jede erdenkliche Zusatzleistung an.

Möchten Sie also Ihre Umzugskosten berechnen, so sollten, für eine möglichst exakte Kostenkalkulation, all diese Kosteneinflussfaktoren berücksichtigt und genau durchdacht werden.

Tipp um Kosten zu sparen: Um Ihren Umzug so günstig wie nur möglich zu halten, sollten Sie darum bemüht sein, so viel wie möglich selbst in die Hand zu nehmen. Informieren Sie sich daher im Vorhinein was genau im Leistungsvolumen des Speditionsunternehmens enthalten ist. Damit vermeiden Sie Missverständnisse und eventuelle Doppelzahlungen. Des Weiteren lohnt es sich unseren Artikel „Günstig umziehen – So sparen Sie bei Ihrem Umzug“ anzusehen. Dort nennen wir Ihnen eine Reihe hilfreicher Tipps für einen günstigen Umzug.

Umzugskosten berechnen

Das sind die Kosten Ihres Umzugs – Ihr Kostenvoranschlag

Sie möchten Ihre Umzugskosten berechnen bzw. den konkreten Preis Ihres Umzugs erfahren?

Gerne senden wir Ihnen kostenlosen & unverbindlichen bis zu fünf verschiedene Kostenvoranschläge für Ihren Umzug zu. Um Ihre Kosten so genau wie möglich kalkulieren zu können sind wir jedoch auf einige Angaben von Ihnen angewiesen. Lassen Sie uns gleich hier die Details zu Ihrem Umzug zukommen. Auf Basis Ihrer Eingaben sind wir in der Lage Ihnen bis zu fünf akkurate Kostenvoranschläge von unterschiedlichen Umzugsunternehmen zuzusenden. Füllen Sie dazu das Online-Formular am Kopf der Seite aus oder klicken Sie auf „Angebote anfordern„.

In unserem Artikel „Umzugsangebote & die wichtigsten Tipps beim Vergleich“ erfahren Sie, worauf Sie beim Vergleich der Angebote achten sollten.