Umzugskosten in Österreich (2021)

Was kostet ein Umzug?

Bald steht ein Umzug an und Sie möchten wissen wie hoch die Kosten eines Umzugs innerhalb Österreichs sind? Wir helfen Ihnen auf die Sprünge! Hier erhalten Sie alle Informationen im Detail wie die Kosten zustande gekommen ist.

Erhalten Sie 5 Angebote
Sparen Sie noch heute!

Wir kommen letztendlich über das Thema Geld nicht drum herum und wissen, dass es einem Kopfschmerzen zubereiten kann. Aber es geht auch entspannt! Warum lesen Sie nicht einfach diesen Artikel mit einer entspannten Musik im Hintergrund?

Was kostet ein Umzug innerhalb Österreichs?

Die wichtigsten Faktoren, die Sie bei Ihrem Umzug berücksichtigen müssen, sind das Volumen und die Entfernung zwischen dem alten und neuen Standort. Berechnen Sie deshalb unbedingt das Volumen Ihrer Möbel, um beim Umzugsunternehmen einen Kostenvoranschlag einzuholen und dabei wertvolle Zeit sparen zu können.

Tipp: Für eine konkrete Abschätzung der Größe Ihres Umzugs ist eine Vorort Besichtigung eines Umzugsunternehmens sehr vorteilhaft.

In der Tabelle bekommen Sie einen Überblick über die durchschnittlichen Kosten für Umzüge eines 2-Zimmerwohnung innerhalb Österreichs:

AusgangsortGrazInnsbruckLinzSalzburgWien
Graz1.100-2.300 €1.100-1.300 €1.000-1.450 €900-1.700 €
Innsbruck1.300-2.200 €1.100-1.400 €1.000-1.320 €1.300-2.700 €
Linz1.000-1.600 €950-1.700 €860-1.100 €800-1.500 €
Salzburg1.100-1.700 €900-1.450 €950-1.100 €1.100-2.050 €
Wien1.000-1.450 €1.300-2.700 €950-1.400 €1.100-1.650 €

Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesen Angaben lediglich um Richtwerte handelt und Ihre tatsächlichen Umzugskosten davon abweichen können. Was Ihr Umzug kosten wird, hängt von vielen Faktoren ab, die wir im weiteren Abschnitt erklären.

Hinweis: Wenn Sie einen Auslandsumzug planen, sollten Sie unseren Artikel über die Kosten eines internationalen Umzugs lesen.

Wollen Sie den exakten Preis ?
Wählen Sie die Größe Ihres Umzugs, um verschiedene Umzugsangebote anfordern zu können.

Kostenkomponenten eines Umzugs

Wir haben bereits erwähnt, dass das Volumen und die Entfernung Ihres Umzugs entscheidend für die Berechnung Ihrer endgültigen Umzugskosten sind. Es gibt jedoch eine Reihe weiterer Faktoren, die die Kosten für ein Umzugsunternehmen beeinträchtigen können. Nachfolgend haben wir Ihnen eine Zusammenfassung der möglichen Faktoren erfasst, die einen Einfluss auf Ihren Umzug innerhalb Österreichs haben können:

#Umzugsvolumen

Wie viele Möbel und Umzugskartons nehmen Sie mit in Ihre neue Wohnung? Die Menge des Umzugsguts ist ausschlaggebend für die Preiskalkulation. Je weniger Hausrat, desto günstiger ist Ihr Umzug.

#Entfernung

Neben dem Umzugsvolumen spielt auch die Transportdistanz eine wichtige Rolle. Je weiter Ihr zukünftiger Wohnort vom alten Zuhause entfernt liegt, desto teurer wird Ihr Umzug.

#Etage und Zugang

Liegt Ihr Haus an einer stark befahrenen Straße? Je größer der Aufwand, desto höher sind die Kosten.

#Umzugstermin

Erfahrungsgemäß finden die meisten Umzüge in den Sommermonaten, sowie an Wochenenden statt. Wenn Sie Ihre Umzugskosten geringer halten wollten, sollten Sie außerhalb dieser Zeiten umziehen. Planen Sie frühzeitig, denn dann sind auch die Umzugsfirmen flexibel in der Terminvergabe.

#Zusätzliche Dienstleistungen

Fühlen Sie sich überfordert? Daher bietet sich ein Umzugsfirma, der Ihnen unter die Arme greifen kann. Bei vielen Speditionen können Sie zahlreiche Leistungen in Anspruch nehmen:

  • Umzugskartons und Verpackungsmaterial
  • Packservice
  • Montage und Demontage Ihrer Möbel
  • Beantragung von Halteverbotszonen
  • Entrümpelung
  • Renovierungsarbeiten

#Schwertransporte

Bei Spezialumzügen, wie Klaviertransport, Kunstwerke, oder Büroumzug fallen die Kosten dementsprechend höher aus.

Umzugskosten

Tipps: Umzugskosten sparen

Ein Umzug kann ganz schön tief in der Tasche sitzen. Daher ist es ratsam sich ein Kostenplan zu erstellen. Glücklicherweise haben wir Ihnen hier ein paar Tipps, die Ihnen helfen können bei Ihrem Umzug zu sparen.

Kostenlos ein Umzugsangebot anfordern: Bei der Anfrage eines Umzugsangebotes können Sie die 5 Umzugsunternehmen vergleichen und den besten Preis-Leistung Verhältnis für Sie heraussuchen.

Umzugsdatum: Legen Sie Ihren Umzugstermin auf einen Tag unter der Woche in der Mitte des Monats, um Kosten zu sparen.

Umzugskartons: Benötigen Sie Umzugskartons? Hiernach können Sie bei Ihre Freunde, Nachbarn oder in Supermärkten nach verfügbaren Umzugskisten fragen.

Möglichst selbst den Umzug packen: Wenn Sie Ihre Sachen selber packen, sparen Sie einige Kosten. Bei komplizierten Sachen raten wir Ihnen aber sich ein Umzugsexperte zu holen.

Verkaufen statt wegwerfen: Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt um auszumisten. Die nicht mehr gebrauchten Sachen können Sie anschließend im Internet auf Ebay, Kleiderkreisel oder auf Flohmärkte/ Secondhand Shop verkaufen.

Weitere Spartipps erhalten Sie auf unsere Seite günstig umziehen.

Tipp: Haben Sie gewusst, dass Sie einen Teil der Umzugskosten von der Steuer absetzen können? Welche Kosten Sie von der Steuer befreien können, erhalten Sie hier.

Zum Abschluss

Natürlich spielen die Kosten nicht nur bei einem Umzug eine wesentliche Rolle, sondern ist auch eine hohe Belastung. Damit Ihr Umzug reibungsvoll und stressfrei verläuft, sollten Sie deshalb nicht den Überblick an Aufgaben verlieren. Mithilfe unserer Checkliste gerät nichts in Vergessenheit und abschließend können Sie sich Tipps für einen erfolgreichen Umzug zusätzlich einholen.

Wenn Sie weitere Informationen zum Umzug benötigen, dann lesen Sie die folgenden Artikel.

Sirelo wünscht Ihnen einen erfolgreichen Umzug!